Aktuelle Mitteilungen

Einstieg – Aufstieg – Umstieg für Menschen mit Behinderungen und chronischer Erkrankung im Arbeitsleben

Akademiker*innen mit Behinderung erzählen bei Netzwerkevent von myAbility und iXNet-Mentoring aus ihrem Arbeitsleben

Zoom-Bildschirm mit sieben Frauen und einem Mann.

Bonn/Wien 16.12.2021. Wie sieht es im deutschsprachigen Raum beim Thema Inklusion im Arbeitsleben aus? Sechs Menschen mit Behinderung oder chronischer Erkrankung haben am Donnerstag vor 150 Zuhörer*innen ihre Geschichten erzählt: vom Berufseinstieg nach Studium und/oder Ausbildung, dem Karriereaufbau im großen Unternehmen, ihrer Situation als Frau mit Behinderung, von mehreren Jobwechseln und dem Wiedereinstieg nach längerer Pause sowie vom Sprung in die Selbstständigkeit. Das Webinar „The Story of my Inclusive Work Life. Einstieg – Aufstieg – Umstieg für Menschen mit Behinderungen und chronischer Erkrankung im Arbeitsleben“ wurde vom Hildegardis-Vereins e.V. (Bonn) und myAbility Social Enterprise GmbH (Wien) angeboten.

„Die große Anzahl an Teilnehmenden zeigt, wie viele Akademiker*innen mit Behinderung in den Startlöchern stehen, um in Berufe einzusteigen, die ihrer hohen Qualifikation entsprechen,“ sagte die stellvertretende Vorsitzende des Vereins, Dr. Hannah Schepers. „Die Gäste waren zumeist Young- oder Not-so-Young-Professionals, also sehr gut ausgebildete Menschen mit Beeinträchtigung, die sich im Arbeitsleben weiterentwickeln möchten,“ so Schepers. Stefanie Kirwald, Operations Managerin beim im gesamten deutschsprachigen Raum aktiven Sozialunternehmen myAbility, freut sich über die gelungene Zusammenarbeit mit dem in Deutschland tätigen Hildegardis-Verein: „Was uns eint, ist der Einsatz für eine chancengerechte und barrierefreie Gesellschaft, insbesondere mit Blick auf Inklusion im Arbeitsleben.“

Klugheit, Engagement und Power

„Ich bin geflasht von dem Ausmaß an Klugheit, Engagement und Power, die mir aus den Lebensgeschichten der sechs Storyteller*innen entgegenkam“, zeigte sich Moderatorin Dr. Annette Standop begeistert. Im Anschluss an das Storytelling-Webinar tauschten sich die die Teilnehmenden in kleinen Online-Meetings mit den Storyteller*innen zu ihren jeweiligen Berichten aus. Sie sprachen u.a. über praktische Fragestellungen zu Bewerbung und Karriereplanung im Berufsleben sowie über die Bedeutung von stärkenorientiertem Denken und Empowerment.

"Die Geschichten haben uns wieder einmal in der Überzeugung bestätigt, dass Mentoring und maßgeschneiderte Unterstützung effektiv und ermutigend sind und dazu beitragen, dass – nicht nur – Menschen mit Behinderung ihr Potenziale frei entfalten können,” so Schepers vom Hildegardis-Verein.