Bewerbung

Auf der Grundlage der schriftlichen Unterlagen, zu denen auch ein Seelsorge-, sowie ein Hochschulgutachten gehören, entscheidet der Auswahlbeirat des Vereins zusammen mit dem Vorstand über eine Einladung zum persönlichen Bewerbungsgespräch. Anschließend ergeht die endgültige Zu- oder Absage. Ablehnungen werden nicht begründet.

Bei positiver Entscheidung über die Aufnahme ist als Voraussetzung der Darlehensauszahlung die Vorlage einer selbstschuldnerischen Bürgschaft einer/eines deutschen Staatsangehörigen zur Sicherung des Darlehens notwendig. Die Darlehensnehmerinnen verpflichten sich zu regelmäßigen Berichten über den Fortgang der Studien.

 

Weitere Hinweise zur Bewerbung finden Sie hier.