Herzlich willkommen beim Hildegardis-Verein,

dem ältesten Verein zur Förderung von Frauenstudien in Deutschland.

"Bildung verleiht Flügel." Von diesem Leitsatz sind wir überzeugt und fördern im Hildegardis-Verein seit über 100 Jahren Frauen auf ihrem Weg zu akademischer Bildung und beruflicher Qualifizierung.

Im Hildegardis-Verein begleiten wir Frauen in verschiedenen biographischen Etappen. Wir fördern pragmatisch durch finanzielle Angebote wie zinslose Darlehen für Qualifizierungsvorhaben. Wir fördern stärkenorientiert und karrierebezogen durch Mentoring-Programme. Aktuell führen wir in Kooperation mit der Deutschen Bischofskonferenz ein Mentoring-Programm zur Steigerung des Anteils von Frauen in kirchlichen Führungspositionen durch, an dem sich 14 deutsche (Erz-)Bistümer beteiligen.

Wir stärken Frauen in ihren Stärken. Und wir möchten Frauen in Kirche und Gesellschaft sichtbar machen.

Der Hildegardis-Verein ist überzeugt von den Möglichkeiten, die ein gutes Netzwerk bietet. Im Netzwerk des Hildegardis-Verein sind alle Interessierten daher herzlich willkommen: Frauen aus der Förderung, Mentees und Mentorinnen, Kooperations-Partnerinnen und -partner und Mitglieder. Das Netzwerktreffen im kommenden Jahr führen wir in Zusammenarbeit mit dem Cusanuswerk durch und wurden hierfür mit dem Ideenpreis des Cusanuswerkes ausgezeichnet.

Sie alle sind eingeladen, die nächsten Projekte mit uns zusammen anzustoßen und im Netzwerk des Hildegardis-Vereins mitzuwirken.

 

Wir trauern um Aenne Siebert

Am 8.11.2016 ist unsere Beisitzerin im Vorstand und unser langjähriges Mitglied Frau Aenne Siebert verstorben.

Die Beisetzung fand auf ihren eigenen Wunsch im engen Familienkreis am 16.11. auf dem Friedhof in Karlsruhe-Rüppurr statt.

Wir werden Frau Siebert sehr vermissen. Aenne Siebert war eine liebenswürdige und liebenswerte Frau, die uns im Hildegardis-Verein auch im Alter von 77 Jahren immer wieder mit ihrer Neugier auf das Leben bereichert hat. Sie ist den jungen Frauen in unserem Verein mit großer Offenheit begegnet und hat sie immer ermutigt, ihren eigenen Weg zu gehen. Dabei war sie selbst verwurzelt im Glauben und hat sich für ein christliches Menschenbild eingesetzt, das weitsichtig und zugewandt ist.

Frau Siebert hat sich der Arbeit des Hildegardis-Vereins sehr verbunden gefühlt, war viele Jahre Mitglied des Vorstandes und hat auch vor Ort für das Anliegen geworben. Wir verlieren mit ihr eine sehr geschätzte, engagierte, kluge und warmherzige Hildegardis-Netzwerkerin. Wir beten für sie und wünschen ihren Angehörigen Trost und Kraft und bitten auch alle Mitglieder um das Gebet.

 

Hier finden Sie einige Filmbeiträge zu unseren Projekten

Kirche im Mentoring

Das bundesweit erste Mentoring-Programm zur Steigerung des Anteils von Frauen in kirchlichen Führungspositionen.

 

Lebensweg inklusive

Das bundesweit erste Mentoring-Programm für Studentinnen mit und ohne Behinderung.

Mentoring für Studentinnen mit und ohne Behinderung

Im Mittelpunkt des Beitrags stehen die blinde Mentee Christina Ernst und ihr ebenfalls blinder Mentor Reiner Spring. Das Tandem hatte sich bereit erklärt, stellvertretend für die erste Gruppe der 20 Mentor/-innen und Mentees, die vom Dezember 2008 bis Dezember 2009 am Mentoring des Pilotprojektes "Türen öffnen - Wege ebnen" teilnahmen, über ihre Erfahrungen zu berichten.